18 November 2015

{Rezension} Jeffrey Archer - Die Clifton-Saga, Spiel der Zeit || Bd. 1 || 4 Masken

Kurzbeschreibung: 

England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer Schifffahrts- Dynastie. Harry verliebt sich in Emma, ohne zu ahnen, dass die Schicksale ihrer Familien auf tragische Weise miteinander verknüpft sind ...

»Spiel der Zeit« ist der erste Band von Jeffrey Archers großem historischen Familienepos »Die Clifton-Saga« ...




Titel‣ Spiel der Zeit, Die Clifton- Saga
Autor‣ Jeffrey Archer
Verlag‣ Heyne
Sprache‣ Deutsch
Erscheinungsdatum‣ 13. Juli . 2015
Seiten‣ 560 Seiten / Klappenbroschur 
Preis‣ D- 9,99€ A- 10,30€
ISBN‣ 978-3453471344
Reihe‣ Band 1, Trilogie
Genre‣ Roman, Familiensaga, Historischer Roman

Amazon                                          
Verlag   




Dies war mein erstes Buch von Jeffrey Archer. Gut, ich muss sagen das es nicht so ganz meine Genre ist, jedoch für alle die so etwas gerne Lesen bestimmt ein LeseHiglight! Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig, stellenweise fand ich es etwas langatmig und etwas uninteressant. Aber dann reißte er mich wieder mit etwas mehr Spannung mit. Es ist eine Familien Geschichte, über auf und abs, geheimnisse, liebe und noch etwas mehr Spannung. Ich weiss auch nicht warum, aber ich hab des öfteren an Titanic und den Jungen Leonardo denken müssen 😂😄 Armer Junge, lernt die reiche Gesellschaft kenne. Lügen, Intrigen, geheimnisse, liebe, Familie. Irgendwie für mich spannend, und dann doch aber wieder eine Story die für mich, nun ja nicht ganz so "neu" erscheint. Jedoch durch den Schreibstil und die Zeit in der diese Story spielt bekam dieses Buch dann doch etwas "besonderes" und auch nur dank dem hab ich wirklich Lust gehabt dieses Buch zu ende zu lesen.



Was ich aber sehr spannend an dem ganzen Buch fand, von der Erzählungsart und auch dem Schreibstil, war das der Autor aus verschiedenen Perspektiven und Zeiten erzählte, so hatte man doch das Gefühl mitten drin zu sein. Das Schicksal dieser zwei Familien kann man somit sehr gut verfolgen und sich auch sehr gut in die verschiedenen Protagonisten einfühlen.

Für mich war es dann doch nicht so sehr fesselnd, (aber da ich viel Fantasy lese hat mich das dann doch nicht so ganz gewundert) für mich aber trotzdem noch ein 4 Masken/Sterne Buch und für Liebhaber dieses Genres sicherlich ein absolutes 5 Sterne Buch.


Das Cover fand ich ganz ansprechend jedoch nichts außergewöhnliches. 


Für mich eine definitive empfehlenswerte Abwechslung zu den Erotik und Fantasy Büchern. Definitiv ein Lesemuss für alle Fans des Autors und des Genres. Besticht mit einem sehr guten und flüssigem Schreibstil und einer interessanten Erzählweise. 

daher gibt es von mir 4 von 5 Masken






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen